Corona aktuell

20.12.2021

Aufgrund der aktuellen Verordnung zur Änderung infektionsrechtlicher Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 2. September 2021 besteht die Pflicht zur Vorlage eines Nachweises über das Nichtvorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus, wenn man das Bad betreten möchte.

Von der Pflicht zur Vorlage eines Nachweises über das Nichtvorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus ausgenommen sind Personen, die das sechste Lebensjahr noch nicht voll­endet haben, sowie Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkon­zepts regelmäßig auf das Vorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus getestet werden.

Das Personal an der Kasse wird die Kinder beim Einchecken darauf ansprechen, ob sie in der Schule entsprechend getestet worden sind. Sollte dies nicht der Fall sein, wird nach wie vor einen Test (nicht älter als 24 Stunden), benötigt.

> Hygienekonzept zum Betrieb des Hallenbades